Angst :(

12h und ich bin gerade erst wach geworden... scheiße Mann! -.- Morgen ist Schule. Ich hab solche Angst, ich will am liebsten verschwinden. Ich ertrage den Gedanken gar nicht, das im Moment zu machen. Vielleicht lenkt es mich ab, ja, aber ich denke eher ich bin so depressiv, dass ich wieder nichts hinkriege... und was sag ich meinen Lehrern warum ich nix gelernt hab? Oder keine Hausaufgaben?! Für Religion hätten wir 9 Seiten bearbeiten müssen, ich habe nicht eine bearbeitet und werde es auch nicht tun. Für Englisch 5 Seiten, keine einzige gemacht. Muss ich nachher noch machen sonst gibt's richtig Stress. In Bio fehlen mir auch Aufgaben, habe für die Abfrage am Mittwoch gar nicht gelernt und muss noch 11 Seiten nachtragen, allein das beansprucht den ganzen Nachmittag. Und es geht mir immer noch so schlecht, ich habe das Gefühl nichts bewältigen zu können. Morgen kriegen wir noch Deutsch zurück, am Dienstag Spanisch. Ich glaube sonst steht keine Arbeit mehr aus... hab übrigens auch keine der beiden Lektüren auch nur aufgeschlagen in den Ferien, die wir hätten lesen sollen...

 

Gestern lief es noch absolut beschissen. Meine Mama wollte beim Italiener bestellen (weil meine Schwester ja wieder daheim war und ihr Freund zu Besuch, DANN wird sowas gemacht...) und ich hab zuerst gesagt, dass ich keinen Hunger habe. Hab dann aber Angst gekriegt... davor, dass ich aus dieser Phase nicht mehr rauskomme. Im Moment ist das kein kontrolliertes Hungern mehr, sondern.. kA... es geht einfach nicht. Ich kann nicht essen, ich will nicht essen, ich habe keine Lust darauf, mir wird sofort schlecht, wenn ich Essen nur rieche...! Normalerweise, bei kontrollierten Hungerphasen, hilft mir zB ein FA oder ein erzwungenes Essen, wieder ein bisschen klar im Kopf zu werden und so. Hab meine Mama angerufen... dass sie mir was mitbestellen soll... irgendwas. Ich hatte keinen Wunsch, weil ich keine Lust hatte auf nichts... weder auf Schnitzel noch auf Pizza noch auf Nudeln noch auf Salat noch auf Pizzabrötchen... nichts. Sie hat sich gewundert (wäre das eine getarnte FA-Aktion gewesen, hätte ich Pizza bestellt, sie weiß, dass ich Pizza liebe). Sie hat also bestellt. Für sich und für mich zusammen eine kleine Pizza und eine so "Schachtel" voll Nudeln (irgendeine scharfe Sahnesoße, keine Ahnung was das war). Jeder von jedem die Hälfte. Glaub sie hat sich gefreut, dass ich gegessen habe, sie fragt nämlich schon wieder "Was hast du gegessen?" "Willst du dieses... willst du jenes?" oder bringt mir einfach ungefragt irgendwas vom Bäcker mit. Ich hab gegessen ohne jegliches Gefühl. Die Pizza, die ich sonst so liebe hab ich ganz automatisch gegessen, ich kann nichtmal sagen, wie sie geschmeckt hat. An die Nudeln kann ich mich eh nicht erinnern, nur dass ich sie eben gegessen habe. Ich hab schon während dem Essen gemerkt, dass das nicht den Effekt hat, den es sonst hat. Es hing mir nur zum Hals raus, weil ich mich so sehr zwingen musste (bei einem meiner Lieblingsgerichte!!!) und schon nach ganz kurzer Zeit war mir richtig schlecht. Aufhören ging aber nicht, meine Mama hätte sich nur ihren Teil gedacht, wenn ich nach 5 Nudeln und einem Stück Pizza gesagt hätte, dass mir schlecht ist. Das Ende vom Lied war dann, dass ich das Essen in mir drin nicht ertragen habe und so ziemlich alles wieder im Klo gelandet ist. Ich wollte nicht kotzen. Wenn mir das vorher bewusst gewesen wäre, dann hätte ich das nicht gegessen. Mir waren die Kalos egal, das war auch nicht der Grund zum Kotzen. Ich weiß nicht, was es war. Ich hab das Essen einfach nicht ertragen, es war so widerlich! Ich konnte es ja nichtmal ansatzweise "genießen". Ich wollte mir eigentlich nur helfen und jetzt fühle ich mich noch schlechter... :(

 

Hab aber irgendwie das Gefühl, abgenommen zu haben. Zwar nur durch "Hungern", dh es ist ziemlich schnell wieder drauf bei der nächsten FA-Phase (hab das manchmal), aber naja... für den Moment... ist mein Körpergefühl besser? Schlechter? Irgendwie besser, aber ich finde dann kommt das immer krasser, dass man bei jedem kleinen bisschen sofort Panik kriegt, es würde ansetzen. Hab mich nicht gewogen und ich werde es wohl auch nicht machen. Ich will die Zahl gar nicht sehen. Erst wenn ich das Gefühl habe, dass da evtl wieder die 53 steht. Und wenn da eine Fressphase dazwischen kommt, habe ich halt Pech gehabt. Das könnte ich im Moment nicht auch noch ertragen, mein Gewicht zu SEHEN! Aber wenigstens stehen die Hüftknochen wieder raus und wenn ich die Füße zusammenstelle, ist da eine MINIMALE Lücke. Wirklich minimal, aber vorher war DIE weg. Hatte nur noch ne Lücke, wenn ich die Füße ein klein bisschen auseinander gestellt habe. Jetzt kann man das auch noch nicht Lücke nennen, aber trotzdem geht es mir ein wenig besser damit (was den Körper betrifft).

 

Ja und meine Stimmung... ist noch genauso im Keller wie die letzten paar Tage. Ich bin depressiv, ich komme absolut nicht klar. Heute war es schon so, dass ich schon beim Aufstehen depressiv war, normalerweise kommt dieses absolut depressive erst kurz danach, wenn meine Gedanken wieder losrattern. Scheiße halt ne... Meine Mama versteht schon wieder nicht, was mit mir los ist, ich könnte die ganze Zeit nur heulen, aber trotzdem hab ich meine Rolle super drauf! -.- Muss ich auch... für morgen! Eben hab ich aus meinem großen Fenster geschaut und irgendwie kommt es mir so vor, als würde es in mir so aussehen wie draußen... ganz grau und leer und kalt. Seit dem vermeide ich es, aus dem Fenster zu schauen...

H. hat immer noch nicht geschrieben. Mich macht das so wahnsinnig, warum schreibt er nicht? Wenn er immer so an die 2 Tage braucht, dann müsste er heute zurück schreibe. Vielleicht braucht er hierzu auch länger, weil er erst darüber nachdenken muss? Es ist nicht nur, weil ich endlich wissen will, ob ja oder nein... irgendwie geht es mir einfach so scheiße, dass ich mit ihm reden will! Ich will, dass er  mir schreibt, damit wir bald reden können für den Fall, dass er ja sagt. Ich denke schon die ganze Zeit darüber nach, was ich mache, wenn er nein sagt. Vielleicht meine Arme schneiden... aber das verbiete ich mir immer. Ich weiß nicht... ich hab Angst, dass ich mir was antue. Ich weiß auch nicht, ob ich DAS der Thera sagen sollte am Dienstag... bin einfach nur froh, dass ich da am Dienstag hinkann... obwohl ich absolut kein Bock hab auf ihre Tagtraum-Entspannungstechnik, ich würde lieber reden. Vielleicht macht sie das ja, nachdem ich ihr den Brief geschrieben habe. Falls der noch ankommt.

Ich hab das Gefühl, dass ich mich bald wieder schneide. Ich hab es ganz schön lange verhindern können eigentlich. Hoffentlich schaffe ich das heute auch und morgen und Dienstag und... ich weiß gar nicht, was wäre, wenn ich den Theratermin erst in 2 oder 3 Wochen bekommen hätte...

Es tut mir so leid. Meine Einträge sind so lang und... keine Ahnung. Ich kann mich auch gar nicht in Worte fassen. Ich habe so viele Empfindungen... Wut, Angst, Hass, Panik, Versagensangst, Ekel, Verwirrrung, Überforderung, Ohnmacht, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Trauer, Leere,...

Ich fühle mich so leer und so tot, obwohl da so viele Gefühle in mir drin sind, aber ich kann sie nur alle so ein klein wenig wahrnehmen, kein einziges kann ich einfach mal ausleben und richtig zulassen. Ich fühle mich wieder so unmenschlich, als hätte ich keine Gefühle. Einfach eine leere Hülle mit einer toten Seele. :(

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Mel (Sonntag, 24 Oktober 2010 14:58)

    Ich habe auch so Angst vor der Schule morgen! Hätte eigentlich Französisch lernen müssen und Englisch auch. Ich habe erst seit kurzem Französisch und habe jetzt das Gefühl gar nichts mehr kann! Ich bekomme auch drei Klausuren zurück - Angst!!!
    Meine Freundin weiß schon dass ich mich mal verletzt habe, wir haben uns ja in der Klinik kennengelernt und da hatte ich ein paar Narben. Aber sie wusste eben nicht dass ich wieder damit zu kämpfen habe und ich denke dass sie nicht wusste dass es so krass ist. Ich hatte halt damals nur ein paar einzeln verteilte Narben und jetzt sieht mein Arm richtig schlimm aus. :( Ja, ich trage schon kurzärmlige Sachen, aber nur wenn ich keine frischen Verletzungen habe. Gestern waren da halt nur noch ein paar Krusten, also schon zeimlich gut verheilt...
    Scheiße, ich wollte dich mit meinem Eintrag nicht triggern! :( Das tut mir sooo leid!!
    Wie lief es denn heute mit dem Essen, bis jetzt?
    Hab dich lieb

  • #2

    Mel (Sonntag, 24 Oktober 2010 15:43)

    Ja, meine Freundin ist echt das beste was mir passieren konnte. Wir waren schon in der Klinik unter "die Zwillinge" bekannt und haben uns auch gegenseitig total unterstützt. Sie ist echt super!
    Ja, ich war bei mir in der Nähe in der Klinik, aber da habe ich ja noch in Bayern gewohnt. Sagt dir die Roseneck-Klinik was? Die ist sehr bekannt für ihre Essstörungstherapie. In der waren wir. Da reisen die Leute auch echt von weit weg an, wie meine beste Freundin zum Beispiel, die ja schon immer in Köln wohnt.
    Ja, das mit dem warten auf ne Mail kenne ich, da kann man sich auf nichts anderes konzentrieren, was?
    Meine Mitbewohnerin weiß nichts von meinen Krankheiten und das will ich auch nicht. Nächstes Monat zieht eine neue ein die total ölieb ist. Ich denke das ist auch eine mit der ich gerne mal feiern gehen würde. Ich habe nur Angst dass wenn ich ihr meine Freunde vorstelle dass sie dann von allem erfährt...naja, ich hab sie heute bei Facebook geaddet, ich hoffe sie findet da nichts was auf meine ES hindeudet, aber da müsste sie echt sehr viel auf meinem Profil lesen und das glaube ich nicht.

  • #3

    Mel (Sonntag, 24 Oktober 2010 20:26)

    Als ich mich damals für die Klinik entschieden habe ging es mir auch total schlecht und wenn ich damals nicht hätte gehen können hätte ich für nichts mehr garantiert. Ich war so depressiv dass ich nur noch im Bett lag und gebetet habe dass mich doch bitte Engel abholen sollen.^^ Ansonsten habe ich 6 mal am Tag gefressen und gekotzt, oder gefastet, ich hatte für nichts mehr Kraft. Ich hatte die ES einfach satt und konnte nicht mehr. Aber Roseneck ist auch eine Klinik in der man relativ viele Freiheiten hat. Wenn man kein dramatisches UG hat und nicht unter sein Einlieferungsgewicht kommt kann man machen was man will, wenn man grad keine Therapie hat. Man bekommt Essensbefreiungen, kann auch mal für ein Wochenende weg. Außerdem ist es sehr schön da am Chiemsee, wir waren jeden Tag am See schwimmen, manchmal war es schon fast wie Urlaub! Wir fuhren oft zum shoppen in die nächste Stadt, machten Sport...In der Klinik gibt es auch ein Schwimmbad mit Sauna, da waren wir fast jeden zweiten Tag. Wir haben eigentlich jedes Wochenende heimlich Alkohol getrunken und hatten unseren Spaß. Man findet total schnell Freunde, weil einen einfach jeder versteht und das kämpfen schweißt echt zusammen! N. habe ich ja auch in der Klinik kennen gelernt. Also für mich war es bis jetzt die schönste Zeit meines Lebens und ich wünsche mir sehr sehr oft die Zeit zurück! Und da gehts fast jeden so...ich hab zu sehr vielen noch Kontakt.
    Mir gehts gerade richtig scheiße wegen dem Essen. Als ich den Eintrag schrieb habe ich nur Weetabix gegessen, dass waren die 1100 kcal. Aber später habe ich dann noch nen Rappel bekommen und mir gebratene Nudeln bestellt und mir 2 Tafeln Schokolade gekauft. Habs zwar ausgekotzt. Aber von der Schokolade kam nichts wieder raus. -.- Ich fühle mich so mies. Hab mich gerade gewogen und wiege wieder 59 kg. Gut, es ist Abends und ich hab noch was im Magen, trotzdem habe ich wieder extrem zugenommen die letzten Tage.
    Ich würde gerne wieder 48 kg wiegen. Da habe ich mich auch gehasst, fand mich vieeeel zu fett, aber so wäre ich jetzt gerade gerne wieder. Also gemocht habe ich mich noch nie, auch nicht mit 43 kg. Aber eigentlich will ich nicht weniger wie 48 kg wiegen, weil ich zu dünne Frauen auch nicht attraktiv finde. Nur ob mein Kopf da mitmacht wenn ich das Gewicht erreicht habe ist die Frage - ich denke nicht!! -.- Ich kenne mich ja!
    Ich denke Sauerkraut, oder Quark kaufen bringt da auch nichts, wenn ich Fressdrang habe rühre ich das entweder nicht an, oder ich fresse danach weiter.
    Naja, tut mir leid dass ich jetzt so viel geschrieben habe. Ich hoffe H. schreibt dir bald dass es dir wieder etwas besser geht.
    Viel Kraft und Gib nicht auf meine Liebe!
    Ich denke morgen an dich, wegen der Angst vor der Schule. Hoffe es geht einigermaßen. <3

  • #4

    beautifully-broken (Sonntag, 24 Oktober 2010 22:10)

    sry, aber ich konnte deinen Eintrag gerade nur überfliegen weil ich nicht so viel Zeit habe.

    das mit dem Essen mit deiner Familie klingt ja echt nicht so toll... dass man irgendwann nicht mehr merkt wie es schmeckt merke ich leider zurzeit auch immer mehr wenn ich einen FA habe. Hauptsache ich fresse irgendwas, den Geschmack merke ich fast nicht mehr. Fresse sogar Sachen, die ich ansonsten nie essen, weil sie mir ansonsten nicht schmecken, aber den merke ich nicht...

    auf das mit dem ritzen antworte ich dir ausfühlicher am Dienstag, oke?

    und danke für deine erhliche Antwort wegen Auslandsaufenthalt.
    Du kannst mir wirklich immer die Wahrheit sagen, dass finde ich viel besser... werde eh schon so oft von allen angelogen.
    werde über das Thema warscheinlich auch noch ein bisschen mit meiner Thera diskutieren. Bin irgendwie echt nicht in der Lage alleine eine Entscheidung zu treffen... zurzeit würde ich eh am liebsten alles hinwerfen und mich für immer in meinem Zimmer einschließen.

    Wünsche dir ganz doll dass morgen besser wird und die Schule nicht so schlimm wird wie du befürchtest.
    ♥♥

  • #5

    Seelchen (Sonntag, 24 Oktober 2010 22:37)

    oh liebes, ich versteh dich nur zu gut =(
    und ganz ehrlich, ich glaube du solltest eine stationären aufenthalt überdenken...
    hast du da mit deiner thera schon mal drüber gesprochen?
    ich habe allerdings uach jetzt schon angst in der uni nicht hinterher zukommen, irgendwie dem allen nicht so gewachsen zu sein -.-

    ich weiß nicht ob ich mit wem sprechen soll... wenn es sp weit wäre würde ich mich eh wieder nicht trauen -.-
    kuss, seelchen

    ich denk morgen ganz doll an dich, wenn was ist sims mir!!!