H. hat geschrieben!

Ist jetzt kurz nach 15h und ich bin gerade aufgewacht... von dem Resttag (übrigens absolut beschissen, wie zu erwarten war) erzähl ich euch gleich.

H. hat gerade geschrieben. Ich hatte so Angst, die Mail aufzumachen! Hab schon Herzrasen gehabt, als ich nur seinen Namen in meinem Posteingang gelesen habe! Heute morgen in der Schule hatte ich ihn schon auf dem Gang getroffen, er hat normal hallo gesagt und sein typisches H.-Grinsen gegrinst, da bin ich schon davon ausgegangen, dass er die Mail wohl noch nicht gelesen haben kann. Hab meine Rolle mitgemacht, zurück gegrinst, danach war ich noch tiefer unten als vorher...

Er schreibt, dass er die Mail heute erst lesen konnte, weil er bis gestern Abend im Urlaub war. Erklärt so einiges... er meint wir können uns gerne mal unterhalten, aber er ist sich nicht sicher, ob mir das was bringt... ja, bin ich mir auch  nicht, aber irgendwie hilft es schon! Jetzt wollte er noch wissen, wann und hat gemeint vielleicht vormittags irgendwann (teilweise haben die Oberstufis ja vormittags keinen Unterricht) und wenn nicht, dann würden wir schon einen Termin finden. Ich bin so... keine Ahnung was ich bin. Aber nach heute... ich hab zum ersten Mal seit Monaten (genauer seit März) auf meinem Bett gesessen und einfach geheult... RICHTIG geheult. Laut geheult, mit Tränen geheult, in meine Bettdecke. Ich weiß selber nicht warum, die Tränen kommen schon wieder. Ich glaub das ist die Mischung aus Erleichertung, dass ich mir doch nichts antun werde und endlich eine Antwort habe und dem Gefühl, das ich schon seit Monaten nicht mehr hatte: Jemandem bin ich nicht egal. Natürlich heißt die Mail jetzt nicht, dass ich ihm sooo viel bedeute, aber wenn ich ihm egal wäre, hätte er sie auch ignorieren können. Ich weiß auch nicht... Ich würde das grade nicht als "glücklich" bezeichnen, ich habe grade gar kein Gefühl. Nur Tränen. Aber immerhin die Gewissheit, dass ich noch einen Grund habe zu Leben... ich weiß, das klingt böse, aber ich hab schon bei meiner Oma nach Tabletten geguckt, sie gezählt, die Inhaltsstoffe berechnet... ich wollte das nicht in meinen Blog schreiben, weil ich für nichts hätte garantieren können, wenn H. nein gesagt hätte. Das Gefühl könnte ich gar nicht beschreiben... als würde jemand auf meine Seele eintreten bis da nichts mehr ist...

 

Mein Resttag war absolut beschissen. Deutsch haben wir nicht zurück bekommen. Wäre mir auch egal gewesen. Auch die Note ist mir scheißegal, ob es jetzt eine 07 ist oder eine 15, wen interessiert das schon. Mir ist so viel egal. Wir haben eine Dokumentation geschaut über Franz Kafka... auf der einen Seite fand ich die Doku wunderschön, sie hat mir gefallen, aber sie hat mich auch noch tiefer reingezogen, ich war heute morgen schon so richtig depressiv. Auszüge aus seinen Briefen, aus seinem Tagebuch. Er hat viel beschrieben, was ich genauso kenne. Ich hätte heulen können. Hatte ohnehin den ganzen Tag Tränen in den Augen und musste mich so beherrschen... Die ganze Zeit wollte ich nur zu H. laufen und ihn bitten, dass er mich in den Arm nimmt. Natürlich geht das nicht, aber sowas wünsche ich mir schon den ganzen Tag. Ich habe meinen Deutschlehrer gefragt, ob es irgendwelche Nachweise gibt, dass Kafka depressiv war. Er hat gemeint, dass er dafür nicht ausreichend informiert sei, aber die Kindheit Kafkas und seine Probleme mit Nähe etc würden sich in seinen Werken ausdrücken... und jetzt mal ehrlich... der Typ hatte unter Garantie Depressionen... sonst hätte er solche Texte gar nicht schreiben können! Ich hab die Doku geliebt. Wirklich. Zum ersten Mal hat mir eine Doku über einen Schriftsteller gefallen.

Danach Mathe... da konnte ich schon nicht mehr. Ich wäre sofort nach Hause gefahren, hätte ich nicht so viele Fehlstunden. Ich hab das nicht mehr ausgehalten, mir ging es so schlecht, ich wollte die ganze Zeit weinen. In der kleinen Pause bin ich auf's Klo gegangen und auf dem Rückweg hab ich dann H. getroffen. Mein Herz hat so weh getan, als ich zurück war in der Klasse ging gar nichts mehr. Ich hab gefragt, ob ich rauskann, als die Stunde wieder angefangen hat. Ich hab es nicht mehr ausgehalten zwischen all den Leuten und zusätzlich noch rechnen... habe gesagt, dass mir schlecht ist. Mich raus gesetzt auf die Bank. Mir ging es auch schlecht, so unendlich schlecht. Ich kann euch die Gefühle nicht beschreiben, die in mir vorgehen, aber seit heute Morgen wünsche ich mir nichts sehnlicher als einfach tot zu sein. Es hat so weh getan, H. zu sehen. Die letzten zwei Stunden Englisch habe ich dann noch irgendwie rumgekriegt, habe aber nicht mitgemacht. Wollte wieder nur heulen. Dann heimgefahren, in mein Bett. Es war so schlimm. Ich kann das nicht, es ist so schwer in der Schule wenn ich so depressiv bin. Ich hab jetzt schon solche Angst vor morgen und ich habe heute schon gemerkt, wie unglaublich schwer es ist, seine Rolle zu spielen, wenn man eigentlich ganz am Boden ist. Ich kann das fast nicht, das hat man ja heute in Mathe gesehen. Aber einfach mal traurig sein, verschwiegen, das geht auch nicht. Dann werde ich wieder nur genervt mit Fragen über Fragen, und selbst wenn ich sagen würde, dass ich private Probleme habe, würden mich diese ignoraten, sensationsgeilen Idioten nicht in Ruhe lassen... wahrscheinlich würden sie meine Schwester fragen, das wäre noch schlimmer. Das war echt so hart heute und ich bin noch lange nicht fertig... muss noch Bio lernen für ne Abfrage und die HAs fertig machen, Relli hab ich immer noch nicht gemacht (verstehe es im Übrigen auch nicht) und in Politik muss ich noch diesen mega Text bearbeiten. Wenn ich den morgen nicht habe, fliege ich direkt zu Beginn der Stunde raus oder werde angeschrien (der nette Lehrer, bei dem mich meine Schwester schlecht gemacht hat...). Danach noch Thera... ganz ehrlich?! Ich will morgen nicht hin. Ich weiß nicht... ich werd ihr das morgen sagen. Dass ich eigentlich nicht kommen wollte. Ich bin auch die ganze Zeit kurz davor, da anzurufen und abzusagen. Ich hab das Gefühl das nicht auch noch zu können morgen nach 8 Stunden Schule... ich will nur nach Hause in mein Bett. Sie kann mir grade eh nicht helfen.

Ich muss mir jetzt noch überlegen, was ich H. zurück schreibe... erstmal danke natürlich, villt schreibe ich ihm sogar, wie ich mich fühle oder so. Wenigstens hat er über die letzte Mail nicht gelacht...

Gegessen habe ich heute wieder nichts, jedenfalls bis jetzt nicht. Wirklich, das ist keine Absicht. Ich glaube es geht mir im Moment nur zu schlecht, als dass ich irgendwas runterwürgen könnte! :(

Hab euch so lieb, danke, dass ihr immer für mich da seid!!!! Sonst wäre ich ganz allein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Leukathea (Montag, 25 Oktober 2010 17:35)

    oh man. ich musste jetzt erstmal die ganzen einträge nachlesen und ich hoffe ich hab das alles verstanden. erstmal denke ich dass es sehr sehr gut ist, dass du ejtzt darüber redest/schreibst. egal ob mit H, mit der thera oder hier. auch wenn es keine details sind, es ist sehr sehr wihctig dass du über deine gefühle, gedanken schfreibst. auch über dein gedankenchaos. ja es lässt sich sehr viel verdrängen - zum teil auch sehr lange. aber niemals für immer. irgendwann kommt das alles hoch und ich denke das ist jetzt der fall bei dir. du bist nie damit klar gekommen, nein du hast es nur verdrängt und das alles muss ejttz raus. also bitte lass es raus, auch wenn es noch so schmerzhaft ist. denn irgendwann wird es sowieso raus kommen und umso länger du wartest, umso schlimmer wird es.
    ich finde es überahupt nicht schlimm oder peinlcih sondern sehr bewundernswert dass du den mut für die mail aufgebracht hast und ich denke auch ein brief an die thera wär ne gute idee. sag ihr ehrlich wie schlecht es dir geht. sag ihr dass dich das aus heiterem himmel wie ein blitz getroffen hat. verdränge es nicht und verheimliche es auch nicht vor ihr. wie lange ist das denn jetzt her mit dem brief an die thera wo du ihr das erzählt hast und wie ging es dir damals als du das geschrieben hast?

    ich kenne H nicht und weiß auch nicht wie nah ihr euch steht und was er alles über dich weiß aebr ich denke dass es auch für ihn nicht leicht ist. vl brauchte er erstmal etwas zeit zum nachdenken. vl hat er deshalb nicht sofort geantwortet, weil er eben auch etwas wohlüberlegtes schreiben wollte.

    liebste jule, ich würde dir so gerne helfen. aber ich weiß nicht wie. ich würde dir gerne etwas aufbauendes sagen aber mir fehlen die worte. ich würde dich gerne in den arm nehmen aber bin doch so weit entfernt. aber egal was ist, egal wenn du was brauchst, du kannst mir jeder zeit schreiben. du musst nich reden, wir können auch einfach über was andres reden, dich auf andre gedanken bringen. ich kann dir auch gern meine icq,msn,skype etc geben. aber bitte fühl dich nicht gewzungen.

    aber nochmal zu H. erstens finde ich es gut, dass er dich in der schule so behandelt wie immer. die leute müssen das ja auch nicht alle mitbekommen oder? und ich denke er hat etwas sehr wichtiges gesagt: er weiß nicht ob er dir helfen kann. vergiss das bitte nicht. ja er wird es versuchen aber er ist eben kein thera. freunde sind sehr sehr wichtig aber sie ersetzen eine therapie nicht und sie können auch (verständlicherweise) keine professionellen ratschläge wie theras geben. trotzdem finde ich es toll dass er dir helfen will.

    und weinen kann etwas ungemein befreiendes sein. hast du es auch so empfunden?

    und du solltest morgen unbedingt zur thera gehen. wirklich, bitte sag sie nicht ab. weißt du nach so intensiven, traumatischen therasitzungen hilft es mir manchmal einfach hinzugehen und nicht großartiges zu reden. sondern einfach auch mal dort sein und anschweigen. es verdauen. und ich denke deine thera kann dir helfen. bitte geh hin.

    achja und noch was (dann hör ich wirklich auf) nimmst du denn wenigstens ein paar flüssige kalos zu dir? bitte pass auf dich auf. ich kenne selbst solche phasen wo meine kehle zugeschnürrt ist und ich einfach nichts essen kann, so war es auch nachdem meine mama weg war aber es ist trotzdem wichtig. dein körper braucht die nährstoffe!

    achja deine mail... (dann hör ich wirklich auf, ich versprechs) ja spargel... naja ich hab ihn jetzt nie eingeplant. also kann ich ihn nicht wirklich essen. naja könnte ich schon aber... ach ja mein kleines krankes gehirn halt. ich finds schon schlimm genug dass ich jetzt die nächsten 2 wochen umplanen muss weil ich ja ncoh so viel obst und gemüse aus unsrem garten hab, das weg muss.

    ja ich denke es ist immer schwer wenn etwas getan wird was man selbst nicht will. man hat sich vl nie gewährt aber doch irgendwie versucht auszweichen. man entzieht sich, erfindet ausreden, sagt vl eins tilles nein (zumindest war es bei mir immer so) aber ich hab mich nie mit händen und füßen gewehrt. ich wollte es nie aber frage mich immer ob ich mitschuld bin, ob ich es zugelassen habe? aber es war auch eine schwere situation, man stand unter schock, überfordert, gelähmt vor angst.

    ja genau ich mache es ejtzt so wie mein thera meinte: erstmal abwarten wie die nächsten wochen werden und dann weitersehen bzgl klinik.

    ich schick dir ganz viel kraft, alles liebe leukali

  • #2

    Mel (Montag, 25 Oktober 2010 19:12)

    Wieso willst du denn nicht zur Theraprie? Meinst du nicht dass es hilft über deine Ängste zu reden?
    Es ist schon mal super dass H. geantwortet hat, aber das habe ich mir ja eh gedacht. =)
    Ansonsten weiß ich leider gerade nicht was ich schreiben soll. Aber ich würde auf jeden Fall mit deinem Therapeuten (oder war es eine sie?) über deine Probleme in der Schule reden. Ja und einfach dass es dir schlecht geht. Sag auf keinen Fall ab!
    <3

  • #3

    Seelchen (Montag, 25 Oktober 2010 22:01)

    süße... =(
    es tut so weh deine verzweiflung zu lesen und dir nicht helfen zu können =(

    erstmal ist es natürlich super, dass H die geschrieben hat und ich glaub es hilft dir einfach das gefühl zu haben nciht alleine zu sein!

    Aber so wie du zur Zeit beschreibst wie es dir in der schule geht glaub ich immer mehr, dass du eine stationäre thera machen solltest... abi hin oder her...
    wenn du vor deinem abi irgendwelche tabletten einschmeißt hat da auch keiner was von ...

    bitte pass auf dich auf!!!
    ich hab dich sehr lieb! :-*

  • #4

    beautifully-broken (Dienstag, 26 Oktober 2010 20:49)

    wie war es bei der Thera??
    hat es ein bisschen was gebracht?

    ich glaube es ist normal, dass man nach der Thera noch mehr Gefühle hat als vorher. Man bespricht ja auch viel und denkt über Sachen nach, an die man normal nicht denkt.
    neh, also ich glaube nicht, dass die jetzt mit mir einen IQ- Test macht. Sie hat es glaube ich einfach so nur mal gefragt... wenn sie einen machen lassen will, dann würde ich halt einen machen, auch wenn ich nicht so viel davon halte, weil man diese Teile eben auch beeinflussen kann und so.

    hat sich schon etwas neues mit H. ergeben?
    wünsche dir auch viel Kraft für die nächsten Tage.
    ♥♥