Therapy...

Tut mir leid, dass ich jetzt erst blogge.

Irgendwie denke ich immer noch viel über W. nach. K. hat heute mit ihr geredet und meinte, dass W. sich viel informiert hat und sehr besorgt ist, mit ihrer Tochter gesprochen hat (studiert Medizin, ist fast fertig) und sie meinte wohl auch "Wenn es so einfach wäre, würden wir Julia retten" oder so... aber das ist mir eigentlich scheiß egal, sie hat mich trotzdem am Sonntag behandelt, wie sie mich behandelt hat und das hat ziemlich weh getan... ich werde die nächsten paar Wochen erstmal nicht mehr hingehen. Damit sie merkt, was sie gemacht hat.

Mit J. und M. habe ich gestern noch geredet und mit N. auch noch (die türkische Freundin), weil die mich extra angerufen hat, hat gesagt, dass sie mich lieb hat und Angst um mich hat, weil irgendwas mit mir los ist und sie weiß nicht was. M. hat ziemlich viel geweint, als ich es ihr gesagt hab und natürlich waren alle sehr geschockt... aber haben es ansonsten gut aufgefasst und waren auch verständnisvoll, da war ich sehr froh drüber. Machen sich jetzt natürlich viele Sorgen und reden erstmal nur darüber, aber ich hoffe, das legt sich bald wieder.

 

Wegen der Auszeit muss ich mich noch um ein Attest kümmern, hab heute vergessen, die Thera dafür zu fragen. Muss ich noch machen.

Ich trau mich schon kaum zur Schule... muss/will aber meine Fachlehrer noch informieren, sonst wäre das ja irgendwie unhöflich... einfach verschwinden und nichts sagen.

Ich werde mir so einen Beratungstermin in der Klinik in Wallerfangen machen (falls die überhaupt so kurzfristig Leute nehmen), aber ich weiß nicht... ich fühl mich eigentlich nicht bereit dazu. Die Thera wollte wissen warum, hab ich gesagt weil ich zu viel das Gefühl habe, dass die mir da was wegnehmen wollen... Ich kann das nicht. Aber ich werds wohl im Endeffekt tun MÜSSEN, sonst hassen mich ja doch nur alle. Ich werds also für andere tun, wie immer. Wahrscheinlich jedenfalls. Vielleicht haben die auch sowas von wegen 2-3 mal pro Woche oder so, das würde ich machen. Meint ihr nicht es geht, dass man da nur einen Teil seiner Störungen therapieren lassen kann? Ich kann die ES einfach noch nicht loslassen... SVV hingegen wäre schon leichter, das wäre so ein Kompromiss...

 

Mit der Thera hab ich heute auch gesprochen. Die Reaktion von W. fand sie auch nicht gut und natürlich würde sie es auch nicht gut finden, wenn ich nur in die Klinik gehe für andere Leute... aber ich denke sie weiß so gut wie ich, dass ich das eh nicht so wirklich entscheiden kann. Sie hat mir einen Termin für meine Eltern gemacht... 19.10h. Nächsten Dienstag. Ich glaube nicht, dass ich mit dahin gehe. Also mit rein eh nicht. Aber ich denke auch nicht mit nach Saarbrücken. Sie wollte noch wissen, was sie meinen Eltern alles sagen soll... ich hab gesagt alles, nur dass sie bitte nicht "bulimische Anorexie" sagen soll (bei dem Wort 'Anorexie' knallen bei meiner Mama alle Sicherungen durch), sondern einfach nur "Ess-Störung", das reicht. Ansonsten soll sie denen alles erzählen. Ich weiß noch nicht, wie ich es mache... vielleicht frage K., ob sie nicht wenigstens zu mir nach Hause kommen will, bis meine Eltern zurück sind... oder ich zu ihr. Ich weiß nicht. Allein warten will ich nicht. :(

Wird eh ein beschissener Tag, danach ist dann ja irgendwie schon vieles anders... und ich will das eigentlich gar nicht.

Kann jetzt auch nicht mehr nachdenken... ich muss schlafen, sonst tu ich mir wieder was.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Seelchen (Mittwoch, 17 November 2010 02:20)

    hallo süße...
    bei dir ist sooo viel los zur zeit...und soo viel stress :(
    ich find es gut, wie sehr du die schritte nach vorne machts... mit vielen redest, die die klinik angucken willst (gegen einvorgespräch spricht ja wirklich nichts) und das der termin für deine eltern steht... ich sitz echt mit auf heißen kohlen und mir wird schon ganz faul im magen...
    ich würd dir die angst gerne nehmen weil ich mir vorstellen kann wie es dir geht =(
    drücke dich ganz soll maus...
    hab dich sehr lieb <3

  • #2

    Seelchen (Mittwoch, 17 November 2010 13:12)

    ich hab auch extreme magenkrämpfe gerade...
    hab die gestern abend schon genommen, damit ich nachts damit durch bin...
    es hat aber erst heute morgn angefangen zu wirken...
    wenn ich jetzt minimal was trinken renn ich sofort zum klo -.-
    ich hoffe ich bin damit bis heute abend durch... sonst kann ich nich ins kino -.-

    nö gibt keinen auslöser...
    ich glaub ich möchte nicht zur thera... ich hab zur zeit weder kraft noch den willen zu kämpfen...

    ich merk halt selber, dass es schlimmer wird...
    aber wichtiger ist jetzt erstmal, dass papa in die klinik kommt...

    wie gehts dir denn jetzt?
    pass auf dich auf süße und ich glaub an dich, dass du das schaffst!!!
    :-* hba dich sehr lieb

  • #3

    Seelchen (Mittwoch, 17 November 2010 14:27)

    du wieß, dass du immer mailen kannst, oder?


    wie kommt deine mutter bitte dazu sowas zu behaupten?? was hast du denn heute gegessen?
    ihr muss doch auffallen wir dünn du bist usw =( sowas tut echt immer weh =(
    meine hat mir heute gesagt als ich keinen salat mitgegessen habe: ich dachte du isst mal wieder was gesundes...

    naja egal...
    deine arme müssen doch schon total kaputt sein oder? =(
    mein drang dazu wird immer stärker... und ich ahb so das gefühle, dass ich auf meine eltern aufpassen muss... vor allem halt auf papa (ja er hat burn-out und mittelschwere depression)...

    was machst du heute noch?
    hab heute frei, muss morgen in die uni -.-
    <3 <3 <3

  • #4

    Leukathea (Mittwoch, 17 November 2010 22:00)

    bah ich hab morgen auch wieder thera. bin etwas nervös weil ich letzet woche nicht hingegangen bin. wie genau soll deine auszeit denn dann ausschauen? ich kan es mir immer noch nicht so recht vorstellen? hab ich das richtig verstanden dass du dann erstmal nur bis weihnachten daheim bleibst bzw eventuell tagesklinik. nur mal so eine frage aber wäre eine stationäre klinik nicht vl sogar zielführender bei so starken depris und dem svv? und auch wenn du nciht loslassen willst, insgeheim weißt du selbst ganz genau dass es mit der ES nciht ewig so weiter gehen kann.

    ich denke nicht dass ich mehr durchmachen musste als sonst irgendjemand. jeder hat sein leid zu tragen und keiner hat ein leichteres leben. man kann nur versuchen irgendwie das beste draus zu machen und mit den aufgaben zu wachsen - so unmöglich das auch erscheint.
    ja weinen kann wirklich sehr befreiend sein. kannst du im moment weinen?
    hab dich lieb, leuka

  • #5

    Seelchen (Donnerstag, 18 November 2010 05:11)

    und, gehst du heute zur schule? ich muss gleich los zur uni -.-

  • #6

    beautifully-broken (Donnerstag, 18 November 2010 19:15)

    hey :)
    ooh ich drücke dir gaanz fest die Daumen für Dienstag Abend!!
    finde es gut, dass du es ihnen jetzt wirklich sagen willst bzw. die Thera mit ihnen redet.
    Naja, bei mir geht es warscheinlich wirklich nicht vor Weihnachten, weil das nächste Mal habe ich erst wieder in 2 Wochen und dann müsste ich ihr dann sagen, dass sie mit meiner Mum reden soll und dann würden nochmal 2 Wochen vergehen bis ich einen Termin habe und dann ist es genau 1 Woche vor Weihnachten. Und ihr alles selber sagen kann/will ich nicht.

    irgendwie war ich über den Klinikvorschlag seeehr geschockt... mir fehl es glaube ich eh ein bisschen an der Einsicht, dass ich ein Problem habe und ich ewig so weiter machen kann, davon will sie mich ja jetzt auch überzeugen. Also naja, ich würde wenn dann in eine Klinik gehen, wenn ich mit der 10. Klasse fertig bin, damit ich wenigstens mittlere Reife so als Sicherheit habe. Aber naja... ich finde auch, dass ich das eigentlich nicht brauche, dazu geht es mir zu gut :D

    wie gehts dir denn heute so??
    hast du jetzt schon einen Termin für das Beratungsgespräch in der Tagesklinik?
    hab dich lieb ♥