Backen :)

Hey meine Lieben!

Blogge erst jetzt, vorher hatte ich keine Zeit.

Gestern Abend war ich noch bei K.! Sie hatte ja vor kurzem Lehrprobe (ihre letzte) in einem Mathekurs und gegen Abend hat sie mich angerufen, ob ich nicht Lust hätte, ihr beim Backen zu helfen. Hab natürlich ja gesagt :) Ich hab mich soooo gefreut. Ich verbringe so gerne Zeit mit ihr. Wir haben auch noch was ziemlich aufwendiges gemacht... einen Eierlikörkuchen und "Schneebällchen", die dauern verdammt lange. Um 20.30h haben wir angefangen und um 0.30h war ich zu Hause. War auch ziemlich anstrengend und mir war auch schwindelig, obwohl ich ja mit meiner Mama gegessen hatte. Hat aber sooooo viel Spaß gemacht :) Wir haben auch viel gelacht, ihre Mama war auch so süß, die ist ab und an mal gucken gekommen und hat mich auch wie immer behandelt... sie weiß ja jetzt von allem. Hat damit aber wohl kein Problem und ihr Papa auch nicht. Hab K. dann auch noch beigebracht, wie man diverse Küchengeräte zum Backen benutzen kann ;) das wusste sie nämlich gar nicht alles :P Jetzt weiß sie es. Ach es war einfach sooo schön, was mit ihr zu machen, ich hab mich so gefreut und die Schneebälle sind auch schön geworden und gut angekommen. Sie macht mir jetzt auch immer den Verband neu. Hat sie heute schon gemacht, das hat ganz gut geklappt soweit. Wir waren sogar ziemlich schnell ;) Musste dann aber direkt gehen, weil sie schon abgeholt wurde, da sie noch mit einer Freundin (die demnächst umzieht) ins Kino gegangen ist. Ich wollte vielleicht mal noch H. fragen, ob er mir den Verband villt auch machen könnte (das dauert ja nur 10min). Er wohnt nämlich im Dorf nebenan (K. in meinem Dorf) und dann muss K. das nicht JEDEN Tag machen, sondern nur jeden zweiten. Das muss/sollte halt laut Doktor solange gemacht werden, wie da wieder Wunden entstehen... dh auf gut Deutsch: solang ich mich selbst verletze. Mein Papa hat zwar gesagt, dass er das machen kann, aber das will ich nicht. Das war seeeehr schlimm für meine Eltern, das zu sehen und ich habe kein gutes Gefühl dabei, wenn mein Papa meinen Arm dann sieht und das verbindet... erst Recht nicht, wenn da frische Wunden sind... Das muss einfach nicht sein. Und K. kann das, ohne mit einer Wimper zu zucken. Dann fühl ich mich auch nicht so "anders". Sie hat mir heute auch erzählt, dass sie eine Bekannte hat. Besser gesagt: es ist eine Bekannte von ihrem Ex (dem Assi). Sie hat gemeint, dass sie das Mädchen seit 3 Jahren kannte und erst nach 3 (!!!) Jahren ist ihr aufgefallen, dass das Mädchen die ganzen Arme voller Narben hat. ;)

 

Hm... was war noch? Hab eben mit M. geschrieben und sie hat mir was erzählt. Ein "Freund" (jedenfalls dachte ich, wir wären ganz gut befreundet und er behauptet das ja auch immer) hat halt davon erfahren, was mit mir ist und zwar von M., weil ich ihr gesagt habe, dass sie nicht  mehr lügen muss. Und dieser "Freund" hat dann später in Politik zu M. gemeint "Tja, ist halt nicht immer alles positiv... jetzt merkt sie halt auch mal, wie es ist, wenn was schief geht" ??????????? Also zum ersten ist "schief gehen" ja wohl absolut der falsche Ausdruck für sowas und zum zweiten gehöre ICH nicht zu den Leuten, die von Mama und Papa alles in den Arsch geschoben kriegen, nie etwas für ihre guten Noten tuen und nicht auch schonmal was mitgemacht hätten, was man normalerweise nicht mitmachen muss... im Gegensatz zu ihm. Ich erinnere da nur an mein ach so tolles Auslandsjahr... das hätte keiner aus dieser verwöhnten Dillinger-Clique auch nur zwei Wochen ausgehalten. Keiner von denen weiß, wie es ist, sein Abi zu schreiben, wenn man ein Jahr der Oberstufe verpasst hat, keiner von denen arbeitet so viel wie ich für seine Noten und die müssen auch nie irgendwas selber regeln, Mama und Papa machen das das ja alles. Er gehört halt auch zu diesen Prinzen und Prinzessinnen, die denken, der Mittelpunkt der Welt zu sein. Als hätte ich so ein perfektes Leben... ich könnte kotzen!

.........

 

Das Gute: ich belämmere meine Eltern seit ca... 5 Jahren?!, weil ich eine Katze will... JETZT AUF EINMAL wollen sie mir eine anschaffen... ich habe das wirklich nicht berechnend ausgerechnet jetzt angesprochen oder so. Wir haben nur im TV Kätzchen gesehen und da hab ich wieder angefangen von J.s Katze und wie toll ich sie finde und dass ich auch so gerne eine hätte (mein Hund bleibt natürl trotzden Nr.1!!!) und auf einmal meinte meine Mama von jetzt auf gleich und ohne sich mit Papa abzusprechen "Ich ruf mal bei dem Bauern in Fremersdorf an, der hat immer etliche Babykatzen für 10€, wenn dein Hund die verbeißt, ist das auch kein Verlust..." Gut, der letzte Teil, den ignorier ich jetzt mal (ich weiß, dass das GENAU SO gemeint war, wie sie es gesagt hat!), weil ich mir sicher bin, dass ich meinen Hund an die Babykatze gewöhnen kann mit viel Geduld und Zeit (die ich im Mom ja grade habe), aber... hä?!... es reicht also, ein bisschen gestört zu sein, dafür, dass ich kriege, wofür ich die ganzen letzten Jahre gebettelt habe?! Wenn ich gewusst hätte, dass das so einfach ist... ;) Tja, und jetzt, wo ich sie haben KÖNNTE, bin ich am überlegen, ob ich das mit meinem Gewissen vereinbaren kann und die Katze wirklich will... schließlich habe ich ja einen Hund, der wirklich mein Ein und Alles ist und ich weiß nicht, ob das ihm gegenüber fair ist. Natürlich würde er immer meine Nr 1 bleiben, aber trotzdem habe ich das Gefühl, als würde ich ihn irgendwie "bei Seite schieben". Vesteht ihr, was ich meine? Ich denke mal, dass ich mir die Babykatzen anschauen gehe und wenn ich dann eine sehe, in die ich mich direkt verliebe (hätte gerne ne Schmusekatze, keinen so wilden kleinen Tiger), dann werd ich sie nehmen und es probieren mit meinem Hund, aber wenn das nicht sowas wie Liebe auf den ersten Blick ist, dann bleiben die Katzen, wo sie herkommen. Dann ist das nämlich nicht das Wahre. Ich denke mal, das ist sinnvoll. Glaub meine Eltern wollen mich ja damit auch nur glücklich machen. Aber bei mir kann man das halt auch machen, weil sie sehen ja, dass ich mich um meinen Hund sehr gut kümmere, von daher trauen sie mir das denke ich zu (Katzenklo etc).

 

So, ich denke, mehr gibt es nicht zu berichten momentan. Die Situation zu Hause ist halt ziemlich angespannt, aber das dürfte klar sein. Wenn ich morgen mal ein bisschen mehr zu Hause sein sollte, kommentiere ich auch mal wieder Blogeinträge ;)

Aber jetzt muss ich erstmal schlafen! <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    melis-dream (Freitag, 26 November 2010 12:40)

    hey sweety
    also freut mich, dass sich K so um dich kümmert und du viel spaß mit ihr hast. und das mit der katze also ich würds auch so tun einfach mal hingehen und wenn da eine süße katze ist, in die du dich gleich verliebst dann nimm sie. ich denke nicht, dass du deinen hund zur seite schiebst, ich mein das gassi gehen hat ja dein hund immer noch ganz alleine mit dir, kannst ja die katze nicht mitnehmen :D und ich denk nicht, dass wenn du zu dem bauernhof da gehst, dass du leer zurückkommen wirst bei den katzen, da ist sicher eine zum verlieben dabei. ach ich wünsch mir auch ein kätzcehn schooon seeehr lange. wenn ich umziehe hol ich mir auch eine :)
    by by <3

  • #2

    leukathea (Freitag, 26 November 2010 16:21)

    hey. ich nehm mir morgen mal die zeit alles bei dir nachzulesen, das dauert grade immer etwas weil ich nur noch sporadisch und nicht wie sonst täglich online bin. wollt mich nur kurz melden, nicht dass du denkst ich hätt dich vergessen oder wär sauer auf dich oder so.
    hdl leuka

  • #3

    beautifully-broken (Samstag, 27 November 2010 22:29)

    oh man ich würde die Katze sofort nehmen!!
    wünsche mir schon seit ich denken kann eine, aber mein Vater hat eine Tierhaarallergie :(
    wie geht es dir denn heute so?
    <33

  • #4

    Mel (Dienstag, 30 November 2010 11:00)

    Hallo süße!
    Tut mir leid dass ich mich so lange nicht gemeldet habe! :( Ich hoffe dir gehts gut!?
    Wie schön, ich liebe Plätzchen backen. Hast du auch welche gegessen?
    Das mit der Babykatze hört sich doch gut an! Kannst ja dann echt entscheiden. Wir hatten auch mal einen Hund und nach ein paar Jahren haben wir uns noch 2 Babykatzen dazugeholt. Unsere Hündin hat Katzen gehasst und trotzdem war das alles nach ein paar Tagen kein Problem mehr. Anfangs sah sie zwar etwas beleidigt und skeptisch aus, aber dann wurde sie zur Ersatzmutter der beiden. :-) Das war so süß!
    Sie hat sich rührend um die beiden gekümmert und total auf sie aufgepasst.
    hab dich lieb! <3

  • #5

    beautifully-broken (Dienstag, 30 November 2010 21:29)

    hey süße, wie geht es dir??
    schreib mal wieder was, mach mir schon wieder ein bisschen Sorgen...
    habsch lüüüb <3