Heute entspannende Leere!

Heute habe ich ausnahmsweise mal wieder gar nichts gefühlt außer Leere. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber durch diese extrem krassen Gefühle habe ich die Gefühlsneutralität zu schätzen gelernt. Vor ungefähr einem Jahr waren diese unerklärlichen, plötzlichen BL-Gefühle noch nicht ganz so häufig und intensiv (damit meine ich vor allem die Agressivität, die Depression war genauso heftig) und da war es mir doch fast lieber, so depressiv zu sein, dass ich sterben wollte anstatt einfach nichts zu fühlen. Kam mir so ganz ohne Gefühl immer ein wenig vor wie eine Maschine ohne Herz und ohne Leben; gefühlstot.

Heute war es aber irgendwie entspannend, weil ich nicht dauernd gegen das "in mir" kämpfen musste. Meinetwegen darf aber beides verschwinden ;)

 

Mal abgesehen davon war der Tag verdammt unspektakulär. Ich habe bis ungefähr 12 Uhr (!!!!) mit meinem Hund und meiner Katze (abwechselnd) im Bett getrollt und gekuschelt, obwohl ich schon um halb 8 wach war und nicht mehr schlafen konnte. Es war aber so schön flauschig, dass ich nicht aufstehen wollte. Meine Katze hat die ganze Zeit für mich gebrummt und geknattert und es war so schön weich mit den zwei Fellknäulen! :) Irgendwann meinte mein Papa dann aber, dass "es mal reicht mit dem 'Die-Wand-anstarren'". Er dachte wohl, ich würde wieder versunken in meiner Depression im Bett rumliegen und wie Wand anklotzen, weil mir das Aufstehen zu schwer viel. Süßer Papa.

Wir haben uns dann um seinen PC gekümmert (total zugemüllt!) und für den Urlaub meiner Eltern vorgekocht, damit sie da nicht extra kochen müssen. Ich habe meine Anamnese fertig gestruddelt, sie ist jetz bereit zum Abschicken... brauche nur noch den Konsiliarbericht. Später war ich einkaufen... war extrem voll und ich war 1,5 Stunden in dem Laden, obwohl ich kaum was kaufen musste, aber naja... dank meinen nicht vorhanden Gefühlen hab ich halt doof in der Schlange rumgestanden, für 2m 5min gebraucht und Norah Jones gehört, damit der kranke Schatten in meinem Hirn gar nicht erst auf die tollkühne Idee kommt, mir irgendwelche Gefühlsausbrüche zu schenken! -.- Hat auch einigermaßen funktioniert. Ausnahmweise gingen heute meine Eltern mit meinem Hund, da sie ihn ja ab Sonntag für 2 Wochen (bis auf einen Tag) nicht sehen und ich habe den halben Abend damit verbracht, für meinen Papa 5 CDs zu brennen, damit er die im Auto während der Fahrt nach Südfrankreich hören kann und sich kein französisches Radio antun muss! Hab ganz aktuelle Sachen drauf, Dauerbrenner (zb Torn), Sachen wie Queen, Abba, Blues Brothers... und 2000er-Dinger... Joss Stone z.B.! Eben alles, was meine Eltern so hören.

Gegessen habe ich heute nichts festes, also wieder FLÜSSIGFASTEN. Als ich meine Schwester eben in der Stadt abgeholt habe (ok, ist schon 1h nachts) hab ich mir nur bei McDonalds einen Vanille-Milchshake gekauft. Nicht gerade gesund, aber zur Abwechslung mal ganz lecker.

 

So... und morgen ist dann die Hochzeit meines Bruders. Ich fahre mit meinem eigenen Auto getrennt von meinen Eltern und meiner Schwester hin und nach der Messe fahre ich wieder nach Hause. Ich glaube, die Feier würde ich nicht durchstehen ohne abzudrehen (vor ein paar Monaten habe ich mir teilweise extra für solche Anlässe bewusst Schnitte zugefügt, damit die dann während dessen wehtaten und das alles leichter zu ertragen war... sozusagen SVV im Voraus!). Zu viele Menschen, zu viele Stimmen, zu viele Leute, die mit mir sprechen wollen, viel zu viel Essen, viel zu viele Leute, die mich dann in diesem Kleid sehen... mir macht das ziemliche Angst. Gerade eben habe ich meinem Bruder aber noch eine SMS geschrieben und ihm gesagt, dass ich in der Kirche dabei sein werde, und dass ich will, dass er weiß, dass es mir nicht gleichgültig ist und warum ich auf der Feier nicht sein möchte, aber dass ich auch dahin komme, wenn es ihm wichtig ist. Er hat gesagt, dass er und seine Zukünftige das alles verstehen und ich auch nicht in die Kirche kommen muss, wenn mir morgen nicht danach ist, aber dass er sich freut.

Das ist ok... denke ich. Ich hoffe, er hat geschnallt, dass es mir um ihn geht!

Wir werden wohl so um 12h hinfahren (glaube ich zumindest...) und ich denke, die Messe dauert so 1,5 Stunden, da seine andere Halbschwester (aus der zweiten Ehe seiner Mutter) noch singt. Glaube, die fängt auch erst um halb 2 an. Bin froh, wenn ich nach Hause kann... Muss dann noch kurz einkaufen und danach verziehe ich mich dann denke ich mit meinem Hund in den Wald...

Wünscht mir Glück (keine Ahnung bei was...), ich hab echt Schiss vor morgen!

 

Habt eine gute Nacht! Insbesondere du, Liz! ;) Morgen hast du's gepackt!!! Ich denk an dich!

Eure Jule

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Charlotte (Samstag, 26 Mai 2012 19:36)

    Hey,

    oh ja diese völlige Leere,das finde ich ziemlich gruselig,das hatte ich ja als ich die AD genommen habe und ich hab mich gefühlt wie ein Zombie.
    Aber ich kann verstehen,dass dir diese Leere auch ganz recht ist,wenn du sonst mit so ganz intensiven Gefühlen kämpfen musst.
    Wie schon im letzten Kommi gesagt,ich finde es sehr mutig,dass du zu der Hochzeit gehst,auch wenn du nur in die Kirche mitkommst.Das ist schon wirklich ein großer Schritt und dein Bruder weiß es auch zu schätzen,so wie du geschrieben hast.Ich denke morgen jedenfalls ganz fest an dich und hoffe,das du das morgen packst und es für dich halbwegs erträglich ist und dass du trotz der vielen Leute vielleicht auch ein ganz klein bisschen die Trauung genießen kannst,also falls das für dich möglich ist.Du schaffst das!!!Viel Glück!

    Liebe Grüße Charlotte