Montag - Mittwoch

Hallo meine Lieben,

 

ich merke gerade, wie es mich selber tierisch ankotzt, dass ich das Bloggen schleifen lasse. Echt ätzend. Ich mache mir genau JETZT... einen täglichen Wecker in mein Handy für 21h. Vielleicht klappt's dann besser...

 

Also Montag und Dienstag war doch nichts mir "Essen wie ich will". Aber was soll's, kann ja doch nichts daran ändern... Radikale Akzeptanz. Dafür wieder Durchfall ohne AFM, was ja auch ganz praktisch ist, dann spare ich mir das Geld zumindest.

Hatte ich schon geschrieben, dass das Essen, das mir meine Eltern aus dem Urlaub mitgebracht haben am Sonntag, ein kunterbunter Obstteller war? Voll lieb von ihnen. Ich liebe Obst. Sie haben ganz viele exotische Früchte gekauft und sich extra beraten lassen und mir die dann mitgebracht. Konnte bis gestern noch davon essen... und meine Katze fand die beiden Mangos total geil. Hat sie mindestens so gut gefratzt wie ich ;) Schon ein seltsames Vieh... mag Mango und geht gerne schwimmen?! Muss man nicht verstehen. Ich poste am Ende mal noch ein Foto von dem Obstteller :) Vor allem die längliche Mango fand ich lecker.

Heute hatte ich dann sozusagen "meine Ruhe". Ob das jetzt gut ist oder schlecht... hängt vermutlich davon ab, welche meiner Kopfstimmen ihr fragt.

Mein Verstand findet es scheiße und sagt "Alter, wer ne Woche lang anständig essen kann, kann es auch zwei Wochen... oder drei... oder vier... oder... willst du wieder so enden wie vor nem Jahr?".

Mein Barbabo (kennt ihr den haarigen Schwarzen aus Barbapapa? So, nur saumäßig unfreundlich, stelle ich mir das Monster in meinem Kopf vor) verpasst meinem Verstand nen Arschtritt vom Feinsten, streichelt mir übers Köpfchen und gibt mir ein Leckerlie (logischerweise ohne Kalorien) "Hast du fein gemacht... morgen wieder fasten?".

Es war also nich viel mit Essen, wieder nur flüssig. 2 Gläser Kakao und 1/2 Becher Fruchtbuttermilch.

 

Was ich irgendwie "komisch" finde... Klar hab ich mich mal wieder mega fett und ekelhaft und aufgebläht (ok, DAS war keine Einbildung) und widerlich gefühlt nach so vielen Tagen mit Essen, aber ich glaube, ich habe sogar minimal abgenommen. Oder vielleicht auch nicht? Oder doch? Weiß nie so wirklich, ob ich meiner vorzüglichen Selbstwahrnehmung trauen sollte, aber da die ausnahmsweise mal nicht so dermaßen auf meinem Selbstwert rumhackt und meinem Barbabo ja eigentlich entgegen kommt... nehme ich das jetzt einfach mal so hin. Wenigstens beruhigt mich dann der Gedanke, zumindest nicht zugenommen zu haben.

Und gleichzeitig bereue ich es trotzdem eeendlos... mann, ich hätte meinen Körper in den paar Tagen so schön kaputt machen können... wieder wertvolle Zeit verloren, die ich in Selbstzerstörung hätte investieren können.

 

Was ich heute gut fand war, dass ich es doch tatsächlich geschafft habe

a) vor der Mittagszeit aufzustehen, obwohl ich wieder kaum geschlafen habe und

b) die paar Haushaltsarbeiten zu erledigen, die ich erledigen wollte.

Habe also gesaugt und geputzt und Katzenklos und Mäuse frisch gemacht. Wenn man mal davon ausgeht, dass ich es oft noch nichtmal schaffe, eine leere Plastikflasche vom 1. OG ins Erdgeschoss mitzunehmen, weil mich das grade schon überfordert, war das eigentlich ein ziemlich produktiver Tag.

Danach war ich dann auch einigermaßen zufrieden mit mir und hab mich mit meinem Hund ins Bett gekuschlt. Wir haben geschmust und ich habe ihm vorgelesen und irgendwann hat meine Mieze ihn abgelöst. Hab ein kleines Mittagshaia gemacht und danach bin ich mit meinem Hund spazieren gegangen.

Hattet ihr auch so mieses Wetter? Hier hat's richtig heftig geregnet und gestürmt. Ein Wunder, dass es nicht auch noch gewittert hat.

 

Morgen habe ich noch nicht viel vor. Mal schauen, welche Aufgaben mir mein Papa anvertraut. Ansonsten bin ich ja die ganze Woche alleine, weil meine Mama ganztags arbeitet und mein Papa Mittagsschicht hat.

Wollte morgen auf jeden Fall bei Beihilfe und KK anrufen, weil ich wissen möchte, ob ich auch 2 Therapiestunden pro Woche machen kann oder ob nur eine geht. Mir kommt die eine Stunde pro Woche einfach vieeel zu wenig vor und es bringt mir im Moment so absolut nichts. Klar, manchmal war das auch ausreichend, aber derzeit ist diese eine Stunde pro Woche für mich fortschrittmäßig vergleichbar mit gar keiner Therapie.

Laut meinem Papa gibt es da keine Probleme, weil das alles von der Beihilfe ausgeht (bin privat) und die damit keine Probleme haben, aber da mein Papa sich je nach Situation für einen Arzt, Rechtsanwalt, Tierarzt oder Mathematiker hält... eben so, wie es gerade passt, typisch Mann... und trotzdem oft daneben liegt ;) werde ich da sicherheitshalber nochmal anrufen. Außerdem ist meine neue Therapeutin bzgl Krankenversicherung der totale Freak. Alles muss andauernd geklärt sein. Ein "Ich weiß, dass es so und so abläuft, es war jedes Mal so und ich habe vor zwei Wochen schon gefragt" reicht da nicht. Dann sind die zwei Wochen zu lange her und man muss deshalb wieder anrufen und und und. Sie wird da irgendwie nie fertig (Mensch, war das eine Tortur mit der Kostenzusage, obwohl es eigentlich gar kein Problem hätte sein müssen... aus einer Mücke einen Elefanten gemacht).

Derzeit kann ich ja eh froh sein, wenn meine Therapeutin überhaupt 1x pro Woche was für mich frei hat, aber dann ist das zumindest mal für den Fall der Fälle abgeklärt.

 

Werde jetzt noch kurz ein Glas Milch trinken und mich dann mit meinem Knattertraktor namens Katze in die Kissen kuscheln.

Emails usw beantworte ich - wie immer - mal wieder die Tage. Es ist echt ätzend, wie lahmarschig ich derzeit bin....

 

Schlaft schön,

eure Jule

Mein Geschenk :)
Mein Geschenk :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Charlotte (Samstag, 16 Juni 2012 01:49)

    Hey Jule,

    ich weiß,es fällt dir schwer Dinge zu tun.Aber zum einen ist das hier dein Blog (kann ja auch sein,dass du hier 0 Leser haben willst,vielleicht verfolgst du das mit dem konsequenten Nicht-Beantworten),bei dem man ja ein Eigeninteresse hat,dass man mit Leuten in Kontakt ist,aber irgendwie ist das ziemlich eingeschränkt. Ich schreibe dir und du antwortest nicht.Was machst du eigentlich den ganzen Tag so ohne Schule/Studium/Arbeit? Ich will dir keine Vorwürfe machen,aber wie solles mit dir denn weitergehen so berufsmäßig? Du bist zu Hause, gehst einkaufen,bist mit dem Hund draußen,wie stellst du dir denn dein Leben vor,wenn du mal nicht zu Hause wohnst,oder wie lange willst du noch zu Hause bleiben?

    Liebe Grüße Charlotte

  • #2

    Charlotte (Sonntag, 17 Juni 2012 14:17)

    Hey,
    ich möchte mich für den Kommi entschuldigen,das war wirklich nicht ok von mir,dich so anzugreifen.Ich bin emotional zur Zeit ziemlich aufgewühlt und da habe ich die falschen Worte gewählt.Es tut mir wirklich leid.

    Liebe Grüße Charlotte