Ich sollte öfter bloggen...

Hallo,

 

sry, dass es wieder so eine mega Blogpause geworden ist. Ich habe mich bewusst vom PC ferngehalten diese Woche bzw vom Internet. Mir sind im Moment einfach so gut wie alle Reize von außen sofort zu viel und Internet ist halt doch schon ein sehr krasser Reizpool. Hat es was gebracht? Ja doch... in gewissem Maße schon, aber ich vermisse dann auch den Austausch mit euch und den Leuten aus meinem Forum sehr. Ich komme mir in der realen Welt irgendwie nur noch irre vor.

 

Die letzten Tage habe ich in erster Linie damit verbracht, eine Motivtorte für meine beste Freundin zu planen und umzusetzen. Hat ne Menge Geld und Nerven gekostet. Ich mache sowas zwar öfter, aber mein Papa hatte schon ziemlich zu leiden, weil meine Stimmung nach spätestens 2 Stunden sofort megakrass gekippt ist. Eben wie immer einfach zu viel. Ich bin sowas von null belastbar, das ist einfach nur noch erbärmlich. Und seit mein Papa mir wieder die Tabletten vom Blister direkt in die Hand drückt, weil man/ich mir nicht trauen kann, komme ich mir nur noch erbärmlicher vor. Derzeit einfach wie ein kleines Baby, das sich selber vollscheißen würde und irgendwann verhungert, wenn nicht immer wieder jemand kommt und sich drum kümmert. Wenn andere Leute wüssten, wie hilflos ich eigentlich bin. Die Idioten denken ernsthaft immer noch, ich hätte das perfekte Leben... perfektes Leben in der Klapse! :P

Obwohl... letztens hat wohl ne Frau auf dem Bioladen vom Bauernhof über mich hergezogen, die wusste sogar, wo ich mich überall schneide (Bauch, Beine, Arme) und noch viele andere Sachen... die wusste viel mehr, als meine Tante ursprünglich wusste, der sie das alles erzählt hat und die ist dann total verstört nach Hause gekommen und war absolut neben der Spur. Wenn ich wüsste, wer diese Tussi war... ich würde anrufen, nur um der die Meinung zu sagen. Dass die Leute reden, geht mir am Arsch vorbei, aber sowas geht gar nicht, egal ob es um mich geht oder um irgendwen sonst. Hat die Alte kein eigenes Leben? Ich hab sowas noch nie verstanden... Hach ja.

 

Gestern war ich dann auf dem Geburtstag meiner Besten. Ich darf immer auf die Feier kommen, auf die sonst nur Verwandte kommen und ich bin da immer sehr gerne. Das klingt total arrogant, aber ich würde irgendwie manchmal gerne zu ihrer Familie gehören. Die Leute sind einfach sehr intelligent und führen dann auch total interessante Gespräche, ohne dabei irgendwie "seltsam" oder "eingebildet" zu sein und die ganze Feier läuft einfach so entspannt und ruhig ab und die Diskussionen sind einfach... niveauvoll. Klar, unsere Familie und die Verwandtschaft sind auch nicht zurückgeblieben oder so, aber wenn ich mit solchen Themen kommen würde an einem Verwandtengeburtstag, würde vermutlich eine peinliche Pause entstehen und danach würde irgendwer sagen "Geh hol deinem Opa mal noch'n Bierchen im Keller, gibt gleich Lasagne". Oder auch mit meinen Eltern oder so... ich rede dann über solche Sachen und die hören auch zu und machen permanent "hmmm" "hmmm" "hmmm" und irgendwann kommt dann total unvermittelt "achso, weißt du eigentlich, wo der Papa die Wäsche hingemacht hat?" .... ööhm... hast du mir überhaupt zugehört? Oder der Standartsatz (insbesondere meiner Mama): "Ohh Schatz, mit sowas beschäftige ich mich doch nicht". Also irgendwie war das auf diesem Geburtstag einfach der ganz normale Umgangston und trotzdem total herzlich und lieb und lustig, eben so wie immer. Und nicht so ermüdent und laut. Ich bin da sehr gerne.

 

Essenstechnisch war's denke ich ok, auch wenn es mir gar nicht gepasst hat. Ok, gestern war es wirklich seeehr viel, aber das haben gesunde Menschen ja auch. Die restliche Woche war es bis auf einen Tag (fasten) normal von Menge und Kalorien her, denke ich. Also wie gesunde Menschen essen. Hab fast jeden Tag mit meiner Oma und den Kindern gegessen und eben auch gekocht und abends dann mit meiner Mama.

Ich glaube zwar nicht, dass ich zugenommen habe, aber ich fühle mich halt einfach extrem dick und aufgebläht. Ist aber immer so nach dem Essen. Und SO bleibe ich halt auch ungefähr gleich und nehme nicht ab und ich will wenigstens meine Hungerlücke zwischen den Oberschenkeln wiederhaben bis zu meinem Geb Ende Juli. Ok, schaffe ich eh nicht. Aber wie wärs mit 50kg bis Mitte August? Weiß ja nichtmal, was ich derzeit wiege, aber ich bin wohl wieder bei ungefähr 56kg. Vermute ich. Großartig weniger ist es definitiv nicht (merkt man ja an Jeans etc).

 

Morgen gucke ich mal, wie ich esse. Am liebsten will ich fasten, aber das kommt auch auf die Situation an. Jedenfalls gehe ich nächste Woche wieder in die Tierarztpraxis helfen, nachmittags. Wir haben abgemacht, dass ich auch nur für ne Stunde oder so kommen kann, wenn es mir nicht gut geht und die Regelung gefällt mir. Außerdem ist mittags besser, solange die Schlafstörungen noch so heftig sind. Wie gut, dass sie mich versteht.

Die lange Zeit ohne Thera ist halt heftig. Ich habe oft Situationen, wo ich einfach so am Limit bin, dass ich denke, ich kann nicht mehr ohne Klinik. Ich will nichts mehr als in "meiner" Klinik anrufen und mir einen Platz geben lassen... dann wäre ich in spätestens 6 Wochen dort. Ich bin einfach so unberechenbar und ich ertrage das in mir drin selber kaum noch... kann aber auch nichts dagegen tun. Ätzend...

 

Ich werde jetzt ins Bett gehen und versuchen, zu schlafen.

Wünsche euch eine gute Nacht,

LG Jule

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Charlotte (Dienstag, 26 Juni 2012 21:49)

    Hey Jule,

    ich kann das gut nachvollziehen,wie du das meinst mit der Familie deiner besten Freundin.Mir ging es früher auch immer so,weil es in dieser Familie diesen Zusammenhalt gab und einschönes Miteinander,nicht dieses ständige Chaos wie bei uns zu Hause.
    Ach so, noch wegen des Briefs an meine Schwester,sowas kann ich nur,wenn ich in einer bestimmten Stimmung bin,also sehr an sie denke.Aber ich werde es beim nächsten mal versuchen,wenn ich wieder so traurig werde und an sie denke.

    Liebe Grüße Charlotte

  • #2

    Charlotte (Dienstag, 26 Juni 2012 21:57)

    Hey,

    da haben wir uns gerade gleichzeitg einen Kommentar geschrieben.
    Danke für das Kompliment,ich wäre zwar gern so eine "Powerfrau",aber ich glaube nicht,dass ich das wirklich bin.
    Ich hoffe auch,dass es ein Wendepunkt wird in der neuen Wohnung,in dieser tollen Stadt.Deswegen möchte ich auch so schnell wie möglich umziehen,auch wenn wir doppelt Miete zahlen müssen.Es wäre zwar blöd,aber es ist auch nicht so dramatisch und das ist es uns auch wert,ich könnte echt nicht mehr bis Oktober warten.

    Finde ich übrigens cool mit der Tierarztpraxis,also dass du da selbst einschätzen kannst,wie lange du bleiben kannst/willst und dich nicht eine festgelegte Zeit durchquälen musst.

    Liebe Grüße Charlotte

  • #3

    Charlotte (Dienstag, 10 Juli 2012 22:00)

    Hey,

    ich hoffe,es geht dir soweit gut.Wäre schön,mal wieder etwas von dir zu lesen.

    Liebe grüße Charlotte